Die letzte Unterrichtswoche stand ganz im Zeichen von Projekten, Exkursionen und Lehrausgängen. Ein Wandertag für alle Klassen förderte nicht nur den sportlichen Ehrgeiz, sondern auch das soziale Miteinander - natürlich nach den pandemiebedingten Einschränkungen immens wichtig.

Die SchülerInnen der vierten Klassen lernten bei einem Graz-Tag die Landeshauptstadt näher kennen.

Auch beim Schwimmtag zeigten die SchülerInnen ihre erworbenen Kompetenzen.

Zum Abschluss ihres Geschichteunterrichts erlebte die 4.a – Klasse einen Einblick in das Ende des 2. Weltkrieges und in die Nachkriegszeit in unserer Gegend von einem Zeitzeugen. Walter Löscher, der Opa eines Schülers, hat das Ende des 2. Weltkrieges und die anschließende Besatzungszeit als Kind miterlebt und konnte sich an viele interessante persönliche Begebenheiten erinnern.

Die fleißigen Radfahrer erhielten im Rahmen der Aktion "Bikeline" erhielten ihre verdienten Zertifikate