Die SchülerInnen der NMS Bad Gleichenberg nahmen an der Jugendaktion 2018 "Einfach köstlich. Doppelt gut." teil. Es konnten € 485,21 an die Päpstlichen Missionswerke überwiesen werden. Unter dem Motto "Eine süße Tat" wurden Schokopralinen verkauft. Mit dem Reinerlös jeder verkauften Packung wurden Projekte für arme Kinder und Jugendliche in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt.

Da wir eine Umweltschule sind, wurde das Verpackungsmaterial für ein Kreativprojekt nachhaltig weiterverwendet. So setzten sich die SchülerInnen auch für fairen Handel und Umweltschutz ein. In einem fächerübergreifenden Projekt mit Religion und dem Fach Kreativwerkstatt kreierte eine Mädchengruppe aus der 3c-Klasse -  Emely Unger, Anna Weidinger, Jana-Marie Jogl, Marion Kernbichler und Jil Trummer - aus dem Verpackungsmaterial der Schokopralinen ein Kleid. Es wurden unzählige Stecknadeln und unzählige "Papierln" an einer Schneiderpuppe verarbeitet. Mit dieser "ungewöhnlichen" Kreation nahmen die jungen Künstlerinnen an einem Kreativwettbewerb der Modeschule am Grazer Ortweinplatz teil.