Der Tagesablauf in der Schule
  1. Beim Eintreffen in der Schule:
    • FahrschülerInnen halten sich umgehend nach Ankunft im Schulhof auf. SchülerInnen, die nicht mit dem Bus oder Rad zur Schule kommen, sollen nicht vor 7:35 Uhr anwesend sein
    • Die SchülerInnen werden vom Schulwart oder einer Lehrperson um 7:35 Uhr ins Schulhaus gelassen (bei Regenwetter etc. früher)
    • Ordnung in der Garderobe halten (Jacken aufhängen, Schuhe ordentlich hinstellen)
    • In der Schule sind geeignete Hausschuhe (keine Turnschuhe) zu tragen
    • Sofort in die eigene Klasse gehen (die Garderobe ist kein Aufenthaltsraum)
    • 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn ist jeder in der Klasse und richtet die Schulsachen für die folgende Stunde her > gilt auch für alle Pausen
    • Beim Läuten sitzt jeder auf seinem Platz (bitte keine Türsteher)
    • Wandernde Unterrichtsgruppen warten ohne Ausnahme in der Klasse
  2. Pausen:
    • 5-Minuten-Pause: SchülerInnen bleiben im Klassenzimmer
    • Große Pause: Grundsätzlich immer im Pausenhof, bei Schlechtwetter: Aufenthalt im eigenen Stockwerk
    • 10-Minuten-Pause: Aufenthalt im eigenen Stockwerk
    • Mittagspause: Verlassen des Schulhauses erlaubt
    • Beim Verlassen des Schulhauses: Schuhe geordnet abstellen
  3. Ordnung in der Klasse
    • Fernbleiben ist durch eine Entschuldigung zu rechtfertigen. Bei Verspätung ist dem Lehrer der Grund der Verspätung mitzuteilen. Das Fernbleiben vom Unterricht ist nur zulässig:
      • bei gerechtfertigter Verhinderung
      • bei Erlaubnis zum Fernbleiben
      • Bei Befreiung von der Teilnahme an einzelnen Unterrichtsgegenständen
    • Der Unterricht beginnt erst, wenn die Klasse aufgeräumt ist
    • Nach jeder Stunde ist die Tafel vom Klassenordner zu löschen
    • Jeder ist zu gleichen Teilen für Sauberkeit und Ordnung in der Klasse verantwortlich (Bankfach, Kasten, Sitzbereich, Boden)
    • Beim Verlassen der Klasse muss der Tisch abgeräumt sein
    • Fenster werden nur auf Anordnung des Lehrers geöffnet
    • Große Fensterflügel dürfen nur gekippt werden
    • In der Pause müssen die Fenster geschlossen bleiben, es sei denn eine Lehrperson erlaubt dies
    • An die Mülltrennung denken!
    • Nach Unterrichtsende Sessel auf die Tische stellen
  4. Ordnung in und um das Schulhaus
    • Lehrer nur in sehr dringenden Angelegenheiten aus dem Konferenzzimmer bitten (Klopfen, Warten und höfliches Bitten setzen wir voraus)
    • Aus Sicherheitsgründen ist das Laufen im Schulhaus nicht erlaubt
    • Der Aufenthalt im Turnsaaltrakt ist nur unter Beisein einer Lehrperson gestattet
    • Für Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen (Eigenverantwortlichkeit)
    • Stiegenaufgänge sollen durch SchülerInnen nicht blockiert werden
    • Besondere Ereignisse, welche die Gesundheit gefährden (z. B. ansteckende Krankheiten, Kopfläuse, ...) sind der Schulleitung zu melden
    • Die Heizkörperabdeckungen und Tische sind keine Sitzflächen
    • Neue Sitzgruppen in der Bibliothek sorgsam behandeln > Füße bleiben auf dem Boden
    • Kein Kaugummi, kein Cola, kein Eistee, keine Energy-Drinks im Schulhaus, ebenso keine Aludosen oder Petflaschen
    • Der Genuss von alkoholischen Getränken, das Rauchen und das Kaugummikauen ist in der Schule und bei allen Schulveranstaltungen verboten
    • Schulhaus während der geschlossenen Unterrichtszeit nicht verlassen
    • Das Tragen von Hausschuhen (keine Turnschuhe, Ausnahme > Einlagen) ist selbstverständlich
    • Straßenschuhe sind nur im Garderobenbereich erlaubt
    • Handys, Walkmen, CD-Player, MP 3, Playstations etc. sind "Freizeitvergnügen" und gehören nicht in die Schule
    • Abfallkübel im/um das Schulhaus bitte benützen, Abfälle nicht auf der Straße oder in fremden Gärten entsorgen
    • Fahrräder in den dafür vorgesehenen Fahrradständern abstellen
    • Die Toiletten dürfen ausschließlich während der Pausen aufgesucht werden (Ausnahme: Krankheit)
    • Auf besondere Sauberkeit in allen WC-Anlagen ist zu achten
    • Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Eigentum der Schule sollte für uns alle selbstverständlich sein.
      Beschädigungen rasch und ehrlich melden. Für mutwillige oder grob fahrlässige Beschädigung sind die Eltern verantwortlich (materielle Wiedergutmachung). Ab 14 Jahren sind SchülerInnen eigenverantwortlich!

Im Sinne einer guten Schulgemeinschaft ist jeder zur Einhaltung dieser Vereinbarungen aufgefordert.
Wer dagegen verstößt, hat mit Konsequenzen zu rechnen!

Einander zu grüßen ist Ausdruck gegenseitiger Wertschätzung.

Übrigens: Ein freundlicher Gruß wird auch von jedem im Ort geschätzt!